Kostenlos anmelden

Ich bin ein(e):
weiter »

Der etwas andere Seitensprung

Das Manu anders war, hatte sie schon relativ früh bemerkt. Bereits in der Schule war ihr aufgefallen, dass sie mehr auf Mädchen, als auf Männer stand und als sie schließlich erwachsen war, galten die begierigen Blicke immer noch dem weiblichen Geschlecht. Doch Manu war streng erzogen worden und so kam eine lesbische Liebe für sie nicht in Frage. Mit 22 heiratete sie daher Paul, einen herrischen, jungen Mann, der seine schlechte Laune oft an seiner Frau ausließ. Über 10 Jahre lang erduldete Manu alles, bis sie irgendwann den Wunsch verspürte auszubrechen, wenigstens für einmal.

Ein Ficktreff, mit einer anderen Frau, das wäre der Traum, den sich Manu gern erfüllen würde. Sie suchte im Internet nach einem Seitensprungportal und wurde prompt fündig. Es war die ideale Seite für sie, hier konnte jeder einen Seitensprung kostenlos genießen. Sie meldete sich an und investierte fast zwei Stunden Zeit in die Erstellung ihres Profils. Als sie bei der Suche eingab, dass sie eine Frau suchte, klopfte ihr Herz bis zum Hals. Sie war aufgeregt, obwohl sie noch keinen neuen Kontakt gefunden hatte. Es dauerte fast zwei Tage, bis schließlich eine Nachricht von Anna, einer blonden Mitvierzigerin in ihrem Postfach landete. Sie war lustig geschrieben, sympathisch und Anna gefiel der hübschen Manu sofort. Mit fliehenden Fingern schrieb sie zurück und als kurz darauf erneut eine Nachricht in ihrem Briefkasten eintrudelte, hastete sie eilig zum PC. Es entwickelte sich ein reger Kontakt und Manu gestand freimütig, dass sie noch nie Sex mit einer Frau hatte.

Anleitung per E-Mail

Anna, die schon seit 20 Jahren lesbisch lebte, hatte Verständnis für Manus Situation, doch sie befand sich gerade im Ausland und so war ein Treffen erst wieder in zehn Tagen möglich. Solange wollte sie aber nicht warten und etwas für ihre neue, junge Freundin tun. Die nächste Nachricht, die Anna an Manu verschickte, war mit einem Auftrag gespickt. Sie solle sich am Abend gegen 20:00 Uhr am PC einfinden und vollkommen nackt sein. Beide Frauen besaßen eine Webcam und Anna wies darauf hin, dass sie diese auch benutzen würden. Manu war aufgeregt, Anna wusste genau, dass ihr Mann an diesem Tag nicht zu Hause sein würde.

Kurz vor acht ließ sie sich auf dem bequemen Ledersessel nieder und fuhr den Rechner hoch. Als sie sich in den Chat einloggte, über den sie mittlerweile mit Anna kommunizierte, war die Blondine bereits anwesend. Die jüngere Manu atmete tief ein und dann nahm sie den Videoanruf an, der auf ihrem PC blinkte. Kurz darauf sahen sich die beiden Frauen vor der Cam. Beide waren nackt und so war es kein Wunder, dass die jüngere der beiden Frauen versuchte ihre Blöße zu verbergen. Sie hatte sich noch nie vor einer anderen Frau nackt gezeigt, Anna hingegen ging selbstverständlich damit um und bewegte sich vor der Cam, als hätte sie nie etwas anderes getan. Sie begrüßten sich und Anna erklärte die Regeln für den heutigen Abend: "Du setzt dich hin, liest was ich dir schreibe und tust was ich dir sage!", eröffnete sie und Manu bekam große Augen.

Auf Befehl befriedigt

"Ich, aber, was ist…" stammelte sie, doch Anna brachte sie mit einer Handbewegung zum Schweigen. Selbst durch die Camübertragung verspürte Manu, welche starke Autorität von der älteren Frau ausging. "Leg dich zurück und leg deine Beine rechts und links über die Sessellehne", schrieb Anna und Manu gehorchte nach einem kurzen Zögern. "Nun beginne sanft deinen Hals zu streicheln. Wandere mit der Hand nach unten, über deine Brüste und verweile dort. Steck deine beiden Zeigefinger in den Mund und befeuchte sie, dann umkreise deine Brustwarzen, bis sie hart und geil sind." Manu errötete beim Lesen der Befehle, doch sie tat wie ihr geheißen. Zwischendurch blickte sie immer wieder auf den Monitor, sah wie Anna ihr mit gierigem Blick zusah und wurde noch erregter. "Nun lass eine Hand langsam in deinen Schoß gleiten, aber langsam!", fuhr Anna mit ihren Befehlen fort. "Spreize deine Schamlippen, fasse deinen Kitzler nicht an, sondern spreize nur immer wieder deine Schamlippen. Präsentiere mir deine süße Möse, ich möchte sie genau sehen können." Manu geriet bei den Worten ihrer Lehrmeisterin ins Schwitzen und es tat sein Übriges als sie sah, dass Annas Hand ebenfalls in ihrem Schoß verschwunden war. "Schön aufspreizen, das machst du gut", tippte Anna und sah immer wieder direkt in die Cam. "Jetzt darfst du langsam mit einem Finger über deine Klitoris fahren. So ist es schön, umkreise den kleinen, dicken Kitzler, bis er dicker wird und vor Lust anschwillt."

Orgasmus zu zweit

Manu tat wie ihr geheißen, ihr Finger umfuhr die Perle, die sich längst aus der kleinen Vorhaut gedrückt hatte und angeschwollen war. Feuchtigkeit rann aus ihrem Löchlein, als sie stärkeren Druck ausübte und wieder im Kreis um die Klitoris fuhr. "Mach weiter mit dieser Hand und benutze die andere, um dich von innen zu fühlen", befahl Anna und Manu sah irritiert auf den Text. "Führ deinen Finger in deine Möse ein, langsam und tief. Wenn er darin ist, krümme ihn ein wenig, bis du dieses zuckende Gefühl in deinem Unterleib fühlst." Manu gehorchte und tatsächlich brauchte sie nicht lange, bis sie vor Erregung zucken musste.

Was war das? Welchen Punkt ihres Körpers hatte sie da getroffen? Sie krümmte den Finger wieder und wieder, bis sie vor Lust nicht mehr aufhören konnte zu stöhnen. Wild umkreiste ihr Finger immer noch ihre Klitoris, die zu beachtlicher Größe herangeschwollen war. Immer wenn sie zu Anna sah, wurde sie rot und konnte ihre Erregung nur noch weniger zügeln. Anna saß mit weit gespreizten Beinen auf dem Stuhl und masturbierte hemmungslos. Sie rieb sich ebenso wie Manu und das Stöhnen der beiden Frauen zeigte deutlich, dass der Orgasmus nicht mehr lange auf sich warten ließ. "Komm schon, los komm für mich", befahl Ann und Manu ließ los. Sie explodierte im Rausch der Lust und stöhnte ihr Verlangen heraus. Kurz darauf kam auch Anna und beide Frauen sanken glücklich in ihre Polster zurück. Manu konnte es nun kaum noch erwarten, bis zum erste erotischen Treffen mit Anna.

Weitere geile Geschichten für Ihr Kopfkino

Ablenkung erfolgreich geglückt
Carlas Mann geht fremd
Das heimliche Treffen im Hotel
Der attraktive Verkäufer
Der Chat mit Anna
Der etwas andere Urlaub
Der fremde im Ehebett
Der Retter in der not
Devote Fantasien
Dicker Spaß in der Therme
Die geile Sklavin
Die Hochzeit
Die knisternde Internetbekanntschaft
Die neue Freundin
Die scharfe Putzfrau
Die Traumfrau aus dem Schwarzwald
Die Zahnarzthelferin
Die Zugfahrt
Ein aufregender Krankenhausaufenthalt
Ein Jahr voller Abenteuer
Ein lustvolles Dinner
Einer ist nicht genug
Frust wird zu Lust
Heiße Abenteuer im Park
Heiße Luder gibt es doch
Im Sexkino mit einem Mann
Jennis erste Frau
Schnelles Date in der Umkleidekabine
Schweißtreibende Stunden
Traum in der Badewanne
Überfall in der Tiefgarage
Überraschung im Fitnessstudio
Weibliche Lust
Wilde Leidenschaft zu dritt
Zwei Rubensfrauen