Kostenlos anmelden

Ich bin ein(e):
weiter »

Dicker Spaß in der Therme

Ich stöberte schon länger auf Sexportalen und hatte auch schon das ein oder andere Date erlebt. Mit meinen 34 Jahren war ich ein attraktiver Mann, doch meine Frau sah das nicht. Ich sagte mir eines Tages: "Thorsten, Du musst nicht enthaltsam leben, nur weil Deine Frau keine Lust mehr auf Sex hat", und seitdem genieße ich es, mich mit wechselnden Frauen zu treffen. In der Kategorie sie sucht ihn zum Ficken ist mehr los als man denkt, anonymer Sex steht auch bei Frauen hoch im Kurs.

Ich hatte sogar im Urlaub einmal das Glück eine scharfe Braut kennenzulernen, wir hatten geilen Strandsex, an den ich heute noch gern zurückdenke. Eines Abends lernte ich im Chat Corinna kennen und sie entsprach eigentlich gar nicht dem, was ich mein Beuteschema nennen würde. Sie war sehr mollig, hatte aber ein sehr hübsches Gesicht und war mir mit ihrer lustigen Art sofort sympathisch. Ich wusste, dass dicke Frauen ebenfalls oft nach Partnern suchten, aber ich hatte bislang nur Dates mit schlanken Ladys erlebt. Das sollte jetzt anders werden, Corinna gefiel mir und ich wollte sie treffen. Wir verabredeten uns in der Therme der Nachbarstadt, dort gab es eine Felsengrotte im Wasser, die zu kleinen Schweinereien nahezu einlud. Drei Tage später war es soweit, unser Date stand an.

Im Wasser federleicht

Als wir uns umgezogen hatten, konnte ich Corinnas Rundungen in aller Ruhe betrachten. Sie trug einen Badeanzug, der ihre riesige Oberweite toll zur Geltung brachte. Sie hatte zwar auch an Bauch, Hüften und Beinen zu viel, aber alles verteilte sich wunderbar und ein Blick auf ihre geilen Titten sagte mir, dass ich mich für die richtige Frau entschieden hatte. Wir schwammen ein bisschen, doch es war schnell klar, dass wir total aufeinander abfuhren. Als wir im Whirlpool saßen, rutschte ich schließlich näher an sie heran. "Du siehst richtig scharf aus", flüsterte ich ihr ins Ohr und sah mit Vergnügen die leichte Röte, die über ihr Gesicht huschte. "Danke, du bist aber auch ein absolut geiler Kerl", gab sie zurück und als ich mit den Händen in ihre Haare glitt, ihren Kopf leicht nach hinten legte und sie küsste, öffnete sie bereitwillig den Mund und erwiderte meinen Kuss. Ihre Hand glitt unter Wasser an meinem Oberschenkel hinauf und begann geschickt meinen Schwanz zu bearbeiten. Ich sah mich rasch um, konnte wirklich niemand sehen, was hier passierte? Nein, niemand achtete auf uns und das sprudelnde Wasser verbarg ihr Handspiel geschickt. Sie brachte mich fast vollkommen zum Wahnsinn, ich hatte noch nie eine Frau mit solch geschickten Händen erlebt.

Die Felsengrotte für zwei

Als ich beinahe im Whirlpool abgespritzt hätte, hörte sie schnell auf und stand auf. "Du findest mich in der Felsengrotte", grinste sie und schwamm einfach davon. Es war eine kleine Bucht, umgeben von künstlichen Felsen, die von niemandem eingesehen werden konnte. Rund herum kamen Wasserfälle herunter, so dass zwei Menschen in der Grotte Platz fanden und in völliger Ruhe waren. Ich schwamm ihr hinterher, doch sie war verdammt schnell. Als ich unter dem Wasserfall hindurch in die Grotte tauchte, wartete sie schon auf mich. Das kleine Biest hatte ihren Badeanzug zur Seite geschoben. Sie befriedigte sich hemmungslos im Wasser und heizte mich damit nur noch mehr an. Ich packte sie, legte ihre Hände um meinen Hals und schob ihren Badeanzug noch weiter zur Seite. Als ihre feuchte, geile Spalte im Wasser blitzte, zog ich meine Shorts runter, holte meinen Schwanz heraus und drang in sie ein. Ich fragte nicht, ich gab ihr kein Vorspiel, ich fickte sie einfach nur. Es war genau das, was sie wollte, sie schlang ihre kräftigen Beine um meine Hüften und im Wasser war sie wirklich federleicht. Ich trug sie auf dem Arm und stieß dabei immer wieder hart in sie hinein.

Titten wie im Märchenland

Ich lehnte sie an die Wand der Felsengrotte und sie umklammerte nach wie vor meinen Hals. Mit den Beinen hatte sie meine Hüften umschlungen, so dass wir die perfekte Fickposition gefunden hatten. Das war es, was ich wollte, denn ich brauchte unbedingt meine Hände, um mit ihren geilen Titten zu spielen. Ich packte die riesigen Berge und knetete sie hart und heftig durch. Es fühlte sich unglaublich geil an, so viel williges Fickfleisch in meinen Händen zu halten. Ihre großen Nippel hoben sich erregt von den breiten Warzenhöfen ab. Ich nahm ihre Nippel zwischen die Finger, zog daran, schnippste sanft dagegen und brachte sie dazu so hart zu werden, dass Corinna vor Lust und ein klein bisschen Schmerz zu wimmern begann. "Pssst", flüsterte ich und stieß meinen Schwanz hart und tief in sie rein. Sie küsste mich gierig und umklammerte mich noch fester.

Das warme Wasser sorgte dafür, dass ich den Fick länger durchhielt, denn eigentlich war ich schon mehrmals kurz vorm Spritzen gewesen. Doch als sie mir mit lasziver Stimme zuflüsterte, dass sie meine Sahne in sich spüren will, war es um mich geschehen. Ich packte sie am Hintern, zog sie noch näher an mich und stieß zu wie noch nie in meinem Leben. Corinna biss in meinen Hals um ihr Stöhnen zu unterdrücken und wir kamen gemeinsam zu einem gigantischen Orgasmus. Als wir wenig später entspannt im Whirlpool saßen, konnten wir beide das lüsterne Grinsen im Gesicht kaum unterdrücken. Corinna blieb auf jeden Fall nicht die einzige dicke Frau, mit der ich meinen Spaß hatte.

Weitere geile Geschichten für Ihr Kopfkino

Ablenkung erfolgreich geglückt
Carlas Mann geht fremd
Das heimliche Treffen im Hotel
Der attraktive Verkäufer
Der Chat mit Anna
Der etwas andere Urlaub
Der fremde im Ehebett
Der Retter in der not
Devote Fantasien
Dicker Spaß in der Therme
Die geile Sklavin
Die Hochzeit
Die knisternde Internetbekanntschaft
Die neue Freundin
Die scharfe Putzfrau
Die Traumfrau aus dem Schwarzwald
Die Zahnarzthelferin
Die Zugfahrt
Ein aufregender Krankenhausaufenthalt
Ein Jahr voller Abenteuer
Ein lustvolles Dinner
Einer ist nicht genug
Frust wird zu Lust
Heiße Abenteuer im Park
Heiße Luder gibt es doch
Im Sexkino mit einem Mann
Jennis erste Frau
Schnelles Date in der Umkleidekabine
Schweißtreibende Stunden
Traum in der Badewanne
Überfall in der Tiefgarage
Überraschung im Fitnessstudio
Weibliche Lust
Wilde Leidenschaft zu dritt
Zwei Rubensfrauen