Kostenlos anmelden

Ich bin ein(e):
weiter »


Die Zahnarzthelferin

Linda ging zwar nie mit Angst zum Zahnarzt, doch zu ihren Lieblingsbeschäftigungen gehörten die Besuche auch nicht. Die einzige Aufheiterung war Isabell, die blonde Arzthelferin, auf deren Brüste sie während der Behandlung starren konnte. Linda wusste, dass sie bisexuell war, hatte aber noch nicht besonders viel Erfahrungen mit Frauen gesammelt. Dennoch machte es sie regelmäßig scharf auf Isabells knackigen Arsch zu schauen, der in der weißen Arzthose super zur Geltung kam.

An einem Freitag hatte sie einen Termin zur Zahnreinigung und außer Isabell war niemand mehr in der Praxis. Linda ging also ausnahmsweise einmal entspannt zum Zahnarzt, denn vor Spritzen und Bohrer brauchte sie sich an diesem Tag nicht fürchten. Als sie eintrat hatte Isabell die Behandlungsliege schon gerichtet und führte Linda direkt ins Behandlungszimmer. "Bin gleich da", rief die Blondine ihr zu und Linda nickte. Mit gierigem Blick sah sie dabei zu, wie die junge Arzthelferin sich am Schrank bückte und ihren Po herausstreckte. Zu gern hätte sie die Hand darauf klatschen lassen und ihr einfach einmal gezeigt, wie scharf sie eigentlich war. Doch das war natürlich nur Lindas Fantasie, niemals würde sie so etwas in Wirklichkeit wagen. Als Isabell wieder bei ihr war, öffnete sie brav den Mund und ließ die junge Blondine ihre Arbeit tun.

Erregung nicht zu übersehen

Während Isabell routiniert die Reinigung vornahm, plauderte sie über verschiedene Erlebnisse aus der Praxis. Linda entspannte sich so gut es ging, doch die Erregung, wenn sie mit dieser Frau allein im Raum war, ließ sich nicht verbergen. Es kam hinzu, dass Isabell ihren Oberkörper als Ablage für allerlei Werkzeug benutzte und immer wieder streifte sie mit ihrem weißen Kittel die sensiblen Brustwarzen Lindas, die sich deutlich durchs T-Shirt drückten. "Fertig", rief Isabell nach einer Weile und begann die Werkzeuge von Lindas Oberkörper zu räumen. Ihr Blick fiel auf die steifen Nippel und sie konnte ein grinsen nicht unterdrücken. "War ich das", fragte sie und streifte wie zufällig kurz mit dem Finger über die Brustwarze, was Linda zusammenzucken ließ. "Wer sonst", stammelte diese und konnte nicht verhindern, dass ihre Stimme brüchig klang. Isabell sah sie mit einem tiefen Blick an und kam näher. "Das gefällt mir", flüsterte sie und ehe Linda registrierte was passiert war, küssten sich die beiden Frauen mit vorsichtiger Zurückhaltung. "Was passiert hier", hämmerte es in Lindas Kopf, doch da waren Isabells Fingerspitzen bereits unter ihr T-Shirt gerutscht und vollendeten, was der Kittelärmel vorhin begonnen hatte. Mit zunehmender Intensität massierte sie die Nippel ihrer Patientin, deren Keuchen lauter und deutlicher wurde.

Eine besondere Behandlung

"Soll ich dir mal die Leckbehandlung zeigen", wisperte Isabell mit einem Kichern und Linda nickte mit hochrotem Kopf. Die Blondine stand neben ihr und öffnete mit flinken Fingern die Hose, der immer noch auf dem Stuhl liegenden Linda. Mit einem Ruck war sie nach unten gezogen und der Slip fand den gleichen Weg. "Schön weit aufmachen", murmelte Isabell, während sie die Beine ihrer Patientin weit spreizte und sich aufs Fußende der Behandlungsliege legte. "Hier muss mal abgesaugt werden", flüsterte Isabell und Linda sah atemlos dabei zu, wie sich das hübsche Gesicht der Arzthelferin ihrer Möse näherte. Sie spürte einen Atemhauch und im nächsten Moment glitt die Zunge der Blondine durch die feuchte Spalte. "Ahhh wie gut das tut", stöhnte Linda auf und klammerte sich an den Armlehnen der Zahnarztliege fest. Isabell hatte eine kundige Zunge, die immer wieder von Lindas engem Loch bis hoch zum Kitzler leckte und dabei mehr Feuchtigkeit produzierte, als sie aufnahm. Linda war nicht mehr Herr ihres Verstands, sie war zwar schon von einem Mann geleckt worden, doch Isabells Zunge vollführte ein wahres Kunstwerk zwischen ihren Schenkeln.

Ein Folgetermin ist unumgänglich

Während sich Isabells Lippen an Lindas Klitoris festsaugten, begann sie mit zwei Fingern in das enge Loch zu stoßen. Sie krümmte die Finger und erreichte die rauhe Stelle in der Möse, die für besonders intensive Gefühle sorgt. Sie fickte ihre Patientin immer schneller, nicht ohne dabei jedoch aufzuhören die Klitoris mit Zunge und Lippen zu verwöhnen. Linda packte vor Gier das Haar der Arzthelferin und drückte das hübsche Gesicht fester in ihre Möse. "Oh hör nicht auf, mir kommt es", keuchte sie und Isabell sog so heftig an der pulsierenden Perle, das Linda förmlich explodierte. Der Mösensaft schoss aus ihrer engen Öffnung und verteilte sich auf der Behandlungsliege. Nur langsam kam die junge Frau wieder zu Atem, Isabell hingegen hatte bereits den Raum verlassen. Als Linda sich gesammelt hatte und nach einer Weile ebenfalls in den Vorraum trat, saß Isabell lächelnd hinter dem Tresen. "Linda, wir müssen noch ein paar Termine eintragen, ich habe da noch ein paar Behandlungen mit ihnen durchzuführen". Linda wurde rot, grinste dann aber doch und meinte: "Sehr gern, ich hoffe aber, dass ich dann von Ihnen behandelt werde". "Darauf können Sie sich verlassen", lächelte Isabell und drückte ihrer Patientin einen Zettel mit neuen Terminen für den nächsten Monat in die Hand. Sie spürte, dass dies der Anfang einer aufregenden Affäre sei.

Weitere geile Geschichten für Ihr Kopfkino

Ablenkung erfolgreich geglückt
Carlas Mann geht fremd
Das heimliche Treffen im Hotel
Der attraktive Verkäufer
Der Chat mit Anna
Der etwas andere Urlaub
Der fremde im Ehebett
Der Retter in der not
Devote Fantasien
Dicker Spaß in der Therme
Die geile Sklavin
Die Hochzeit
Die knisternde Internetbekanntschaft
Die neue Freundin
Die scharfe Putzfrau
Die Traumfrau aus dem Schwarzwald
Die Zahnarzthelferin
Die Zugfahrt
Ein aufregender Krankenhausaufenthalt
Ein Jahr voller Abenteuer
Ein lustvolles Dinner
Einer ist nicht genug
Frust wird zu Lust
Heiße Abenteuer im Park
Heiße Luder gibt es doch
Im Sexkino mit einem Mann
Jennis erste Frau
Schnelles Date in der Umkleidekabine
Schweißtreibende Stunden
Traum in der Badewanne
Überfall in der Tiefgarage
Überraschung im Fitnessstudio
Weibliche Lust
Wilde Leidenschaft zu dritt
Zwei Rubensfrauen

Bildnachweise:
oberes Bild via Fotolia @ Timo Blaschke
unteres Bild via Fotolia @ Artem Furman