Kostenlos anmelden

Ich bin ein(e):
weiter »

Ein Jahr voller Abenteuer

Kathi war seit fünf Jahren mit ihrem Mann Ben verheiratet und die sexuellen Aktivitäten ließen immer mehr nach. Nachdem sich Kathi monatelang mit ihrem Vibrator befriedigt hatte, erzählte eine Freundin von einem Seitensprungportal und weckte damit die Neugier der jungen Frau.

"Das sind doch alles nur Fremdgeher", dachte sie im ersten Moment, doch der Gedanke an Treffen mit Männern, die sie wirklich begehren, ließ sie nicht mehr los. An einem Montagabend, als Ben sie wieder einmal abgewiesen hatte, meldete sie sich schließlich beim Seitensprungportal an. Eigentlich wollte sie nur mal schauen was dort so passiert, doch als sie ein Foto von ihrem attraktiven Körper hochgeladen hatte, blinkte ihr Posteingang pausenlos. Sie bekam eine Nachricht nach der nächsten und bei der Vielzahl an heißen Kerlen, konnte sie ihre Lust kaum im Zaum halten.

Sie zeigte ihrer Freundin die Ergebnisse und selbst die war sprachlos. "Wir machen eine Wette", schlug Anita, Kathis beste Freundin, vor: "Ich melde mich auch an und wer in einem Jahr die meisten Seitensprünge geschafft hat, gewinnt das Duell." Lachend stimmte Kathi zu und beantwortete keine zehn Minuten später die erste Nachricht eines Kerls namens Mark. Er war lustig, sympathisch und attraktiv - Kathi war Feuer und Flamme. Obwohl sie eigentlich schüchtern war, verabredete sie sich schon zwei Tage später mit ihm zu einem Treffen. Als Treffpunkt hatten sie ein Hotel ausgemacht, schließlich wollten beide ficken. Mark nahm ihr die Schüchternheit sofort, sein charmantes Lächeln, seine humorvolle Art und seine tiefbraunen Augen lösten Gänsehaut bei der 25-jährigen aus. Sie hatten kaum die Zimmertür des Hotels hinter sich geschlossen, als es zum ersten Kuss kam.

Der erste Seitensprung

Mark wusste bereits aus Kathis Profil, dass sie eine Vorliebe für Oralsex hatte und so leckte er ihre Möse ausgiebig, bis sie dreimal gekommen war, bevor er sie fickte. Insgesamt verbrachten die beiden eine ganze Nacht im Hotel und so oft wie in dieser Nacht, hatte Kathi in den ganzen Monaten zuvor keinen Sex. Ihr nächstes Date war Steven, ein 22-jähriger Student, der noch nicht so viel Erfahrung im Bett gesammelt hatte. Kathi war fasziniert von seiner Intelligenz, seinem gewitzten, aber schüchternen Charme und von der Aussicht, einem jungen Mann im Bett etwas beizubringen.

Als die beiden sich trafen, musste die 25-jährige das Ruder in die Hand nehmen und ihn verführen. Unsicher hielt er sein Weinglas in der Hand, wieder hatte Kathi sich für ein Hotel entschieden. Doch als sie sich rüber beugte, ihm das Glas aus der Hand nahm und ihn zärtlich küsste, sah sie seine Erregung zwischen den Beinen. Sie war forsch, umschloss seinen Schwanz mit der Hand und begann ihn liebevoll zu wichsen. "Darf ich ihn blasen", fragte sie, mit einem tiefen Augenaufschlag und Steven konnte nur nicken. Kathis Mund war geschickt, sie umschloss die dicke Eichel und begann liebevoll zu lecken und zu saugen. Steven, der kaum Erfahrungen gesammelt hatte, konnte seinen Orgasmus nicht zurückhalten und spritzte ihr keuchend in den Mund. Doch anstatt sauer zu sein über das viel zu schnell beendete Vergnügen, bot Kathi ihm ihre Möse dar und er begann sie mit seinen Fingern zu massieren, bis auch sie ihren Zuckungen erlag.

Seitensprung zu Dritt

Der dritte Seitensprung, den Kathi erlebte, war bis heute ihr Lieblingserlebnis. Nino, der 28-jährige Italiener kam nicht allein, er brachte seine Frau gleich mit. Kathi hatte noch keine Erfahrungen mit Frauen, doch Susi, die hübsche, dralle Brünette war eine Augenweide und verführte die junge Frau nach allen Regeln der Kunst. Sie wusste mit ihren Händen umzugehen, wie Kathi es sonst nur von sich selbst kannte. Es dauerte nicht lange und die beiden Frauen waren vollkommen ineinander versunken, während Nino auf dem Bettrand saß, seinen Schwanz in der Hand hielt und den beiden zusah. Kathis Zunge umkreiste gierig die Lustperle von Susi, sie hatte noch nie einen Kitzler geleckt, doch in Zukunft würde sie nicht mehr darauf verzichten wollen.

Siegreiches Jahr für Kathi

Es folgten insgesamt noch 17 weitere Seitensprünge in diesem Jahr und Kathi gewann das Rennen gegen die Freundin haushoch. Sie hätte nie gedacht, dass diskrete Treffen mit fremden Menschen so viel Spaß machen würden, doch sie hatte eine Menge über ihren Körper gelernt. Angelo, der scharfe Spanier hatte ihr gezeigt, wie viel Spaß Analsex machen konnte. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte sie ihren Arsch als Jungfrau gehalten, doch als Angelo ihre süße Rosette zunächst mit der Zunge und dann mit dem Finger sanft auf einen Fick vorbereitete, konnte sie nicht mehr anders, als den ersten Arschfick ihres Lebens zu genießen. Und sie hatte ihn wirklich genossen.

Während sein Schwanz ihr enges Arschloch von innen massierte, streichelte er mit einem vibrierenden Handschuh ihre Klitoris und schoss Kathi damit in ein Land der Ekstase. Sie war so hemmungslos und geil wie selten zuvor. Kathi wusste, dass sie auch nach dem Jahr ein Fremdgeher bleiben würde, denn die Ehe mit ihrem Mann wurde durch die regelmäßigen Seitensprünge belebt und endlich wieder glücklich. Kathi hatte keinen Frust mehr, wenn ihr Mann keine Lust auf Sex hatte, denn sie wusste, sie würde einfach andere Männer ficken. Dank Susi traf sie sich hin und wieder sogar mit Frauen. Der Geschmack einer fremden Möse hatte sie um den Verstand gebracht und sie wollte nicht mehr darauf verzichten. Keinen ihrer Seitensprünge hat Kathi zweimal getroffen, doch insgesamt hat sie es in diesem Jahr auf 20 geile Erlebnisse gebracht, auf die sie nicht mehr verzichten will.

Weitere geile Geschichten für Ihr Kopfkino

Ablenkung erfolgreich geglückt
Carlas Mann geht fremd
Das heimliche Treffen im Hotel
Der attraktive Verkäufer
Der Chat mit Anna
Der etwas andere Urlaub
Der fremde im Ehebett
Der Retter in der not
Devote Fantasien
Dicker Spaß in der Therme
Die geile Sklavin
Die Hochzeit
Die knisternde Internetbekanntschaft
Die neue Freundin
Die scharfe Putzfrau
Die Traumfrau aus dem Schwarzwald
Die Zahnarzthelferin
Die Zugfahrt
Ein aufregender Krankenhausaufenthalt
Ein Jahr voller Abenteuer
Ein lustvolles Dinner
Einer ist nicht genug
Frust wird zu Lust
Heiße Abenteuer im Park
Heiße Luder gibt es doch
Im Sexkino mit einem Mann
Jennis erste Frau
Schnelles Date in der Umkleidekabine
Schweißtreibende Stunden
Traum in der Badewanne
Überfall in der Tiefgarage
Überraschung im Fitnessstudio
Weibliche Lust
Wilde Leidenschaft zu dritt
Zwei Rubensfrauen

Bildnachweise Fotolia:
oberes Bild @ Piotr Marcinski
unteres Bild @ Piotr Marcinski