Kostenlos anmelden

Ich bin ein(e):
weiter »


Weibliche Lust

Mit weit gespreizten Beinen saß Lucy auf dem Sessel, der direkt vor ihrem Computer stand. Ein leises, schmatzendes Geräusch war zu hören, als ihre Finger immer wieder in ihre Lustgrotte glitten und zustießen. Zwischendrin rieb sie über den Kitzler und währenddessen hing ihr Blick wie gebannt auf dem Monitor. Es waren zwei Frauen zu sehen, Lesben, von denen eine den Kopf zwischen den Beinen der anderen vergraben hatte. So sehr sehnte sich Lucy danach, einmal selbst den Geschmack einer feuchten Möse auf ihren Lippen zu spüren. Bislang war es nie dazu gekommen, doch es schien kurz bevor zu stehen. Vor einer Weile schon hatte sie Lisa im Internet kennengelernt, eine bedeutend jüngere, durchaus attraktive Frau, mit der sie sich unbedingt treffen wollte. Am Wochenende war die Verabredung geplant und Lucy spekulierte darauf, dass sie die bi-neugierige junge Freundin verführen konnte. Sie hatte selbst kaum Erfahrungen mit Frauen, aber sie war wild darauf es endlich zu probieren. Als das Wochenende gekommen war und Lisa per Whatsapp mitgeteilt hatte, dass sie nur noch eine halbe Stunde entfernt war, stieg Lucys Aufregung ins Unermessliche. Das Bett war frisch bezogen, die Kerzen standen parat, es fehlte nur noch ihre Gespielin, mit der sie endlich die Lust der Frauen entdecken wollte. Doch erst einmal musste das Eis brechen, daher hatte die ältere Lucy bereits eine Flasche Sekt kaltgestellt. Als es an der Tür klingelte war sie vor Aufregung kaum in der Lage zu sprechen. Sie öffnete und Sekunden später lagen sich die Frauen in den Armen.

Ein interessantes Gespräch

Lucy servierte den Sekt und es dauerte keine fünf Minuten, als bereits ein anregendes Gespräch in Gange war. Es wurde viel gelacht, doch keiner der beiden Frauen entging die knisternde Stimmung, die sich ausbreitete. Schon oft waren die Mädels aufgezogen worden von ihren gemeinsamen Freunden, dass sie sich wie ein Paar verhielten und genau darüber unterhielten sie sich jetzt. "Wäre die Vorstellung, dass wir einmal miteinander schlafen, denn so befremdlich für dich", fragte Lucy und wurde im gleichen Moment puterrot. Lisa sah verlegen zur Seite, doch dann richtete sie den Blick wieder auf ihre Freundin. "Ich habe noch nie mit einer Frau...." sie konnte nicht weiter sprechen, denn die impulsive Lucy ergriff die Initiative.Sie legte ihre Hand in den Nacken der Freundin und zog sie an sich. "Probier es doch aus", flüsterte sie, bevor ihre Lippen auf der der jüngeren landeten und beide Frauen vorsichtig den Mund öffneten. Als sich ihre Zungenspitzen zum ersten Mal berührten, zuckte Lucy zusammen und spürte bereits den Saft, der sich zwischen ihren Schenkel sammelte. Eine Weile lang küssten sich die beiden Frauen nur, doch dann wurde die ältere mutiger und ließ ihre Hand über die Oberarme der Freundin wandern. Sie fuhr nach unten, bis sie schließlich den Ansatz der üppigen Brüste erreichte. Nachdem Lisa keine Anstalten machte zu flüchten, wagte sich Lucy weiter vor und wenig später umspielte sie bereits mit der Fingerspitze die Nippel der Freundin. Lisa seufzte leise in den Mund der Freundin, für die es nun kein Halt mehr gab.

Die Verführung

Lucys Hände fassten das T-Shirt der Freundin und zogen es ihr über den Kopf. Auch der BH war in wenigen Sekunden zu Boden gefallen und ehe Lisa reagieren konnte, hatte die ältere sie bereits in Rückenlage aufs Sofa geschoben. Sie küsste sich über den Hals abwärts und begann gierig an den Brüsten der Freundin zu saugen. Auch Lisa war von der Erregung gefahren und stöhnte bei jeder Berührung auf. Geschickt umschlängelte Lucys Zunge die harten Nippel, sie nahm sie zwischen die Zähne, sog sie in den Mund und leckte sie so lange, bis sie steif und geil nach oben ragten. Dann glitt sie weiter nach unten, öffnete die Jeans der Freundin und zog sie mitsamt des Slips über den Po nach unten. Lisa atmete tief ein, als Lucy ihre Schenkel auseinander drängte und sich zwischen die Beine der Freundin auf den Bauch legte. Rosig und blank lag die Möse vor ihr, endlich eine echte Möse, die nicht nur im Porno zu sehen war. Sie atmete tief ein, sog den Geruch nach Frau in sich auf und konnte sich nicht satt sehen vom feuchten, rosigen Fleisch. Mit den Daumen streichelte sie über die Schamlippen, Lisas Zittern bestätigte ihr, dass sie alles richtig machte. Sie spaltete die Schamlippen weit, so dass der Kitzler aus seiner Höhle hervortrat und sich das enge Loch vor ihr öffnete. Lucys Kopf näherte sich unaufhörlich der Möse ihrer Freundin und als sie schließlich die Zunge aus der Mundhöhle gleiten ließ, kam es für beide einer Explosion gleich.

Multiple Orgasmen für Lisa

Langsam und innig leckte Lucy vom Ansatz des engen Lochs bis zum Kitzler, der prall und erregt abstand. Ihre Lippen umschlossen die Perle und sie begann ganz zärtlich daran zu saugen. Längst war Lisa von der Geilheit ergriffen, massierte ihre eigenen Brüste und spielte mit ihren Nippeln. Lucy schob zwei Finger ins enge Loch, während ihre Zunge unaufhörlich über Lisas Klitoris leckte. Das kleine Organ schwoll immer mehr an, wurde dicker, pulsierte und der Saft rann über ihre Hand. Sie leckte wie besessen, war berauscht vom Geschmack des Lustsaftes und als Lisa zuckend zum Orgasmus kam, hörte sie noch lange nicht auf. Stattdessen griff sie zum Tisch und zog eine Kerze aus dem Ständer. Sie leckte über das kühle Wachs und schob es dann langsam ins Loch der Freundin. Lisa stöhnte kehlig, als Lucy begann, sie mit der Kerze zu penetrieren. Immer wieder stieß sie das geformte Wachs in die Freundin und hörte dabei nicht auf die Perle mit der Zunge zu quälen und mit den Lippen zu saugen. "Oh Lucy, ich kann nicht mehr", keuchte Lisa flehend, doch die ältere Freundin hatte kein Erbarmen. Sie leckte und fickte solange, bis Lisa in einem multiplen Orgasmus beinahe zerfloss. Dann stand sie auf, entkleidete sich in wenigen Sekunden und setzte sich mit gespreizten Schenkeln aufs Gesicht der Freundin. "Leck mich!", keuchte Lucy und das ließ sich Lisa nicht zweimal sagen. Sie leckte die Möse ihrer Freundin so lange, bis auch die den Orgasmus nicht mehr beherrschen konnte. Völlig erschöpft lagen die Freundinnen danach auf dem Sofa und lachten. "Jetzt ein Foto ins Netz stellen, damit die Jungs wissen, dass sie mit ihren Sprüchen wenigstens recht hatten", kicherte Lucy und auch wenn sie nie ein Bild machten, wussten sie doch beide, dass dieses Erlebnis nicht das letzte seiner Art gewesen war.

Weitere geile Geschichten für Ihr Kopfkino

Ablenkung erfolgreich geglückt
Carlas Mann geht fremd
Das heimliche Treffen im Hotel
Der attraktive Verkäufer
Der Chat mit Anna
Der etwas andere Urlaub
Der fremde im Ehebett
Der Retter in der not
Devote Fantasien
Dicker Spaß in der Therme
Die geile Sklavin
Die Hochzeit
Die knisternde Internetbekanntschaft
Die neue Freundin
Die scharfe Putzfrau
Die Traumfrau aus dem Schwarzwald
Die Zahnarzthelferin
Die Zugfahrt
Ein aufregender Krankenhausaufenthalt
Ein Jahr voller Abenteuer
Ein lustvolles Dinner
Einer ist nicht genug
Frust wird zu Lust
Heiße Abenteuer im Park
Heiße Luder gibt es doch
Im Sexkino mit einem Mann
Jennis erste Frau
Schnelles Date in der Umkleidekabine
Schweißtreibende Stunden
Traum in der Badewanne
Überfall in der Tiefgarage
Überraschung im Fitnessstudio
Weibliche Lust
Wilde Leidenschaft zu dritt
Zwei Rubensfrauen

Bildnachweise:
oberes Bild @ Wisky
unteres Bild @ Wisky