Kostenlos anmelden

Ich bin ein(e):
weiter »

Sexaffäre: Wie funktioniert’s am besten?

In einer eingeschlafenen Beziehung ist der Wunsch nach einer Sexaffäre manchmal groß. Ist sie dann gefunden, kommt die Frage auf, wie sie am besten funktioniert. Es ist gut, dass Du Dir darüber Gedanken machst. Mit ein wenig Fingerspitzengefühl und Intuition läuft Deine Affäre von ganz alleine perfekt.

So wird Deine Sexaffäre zu einer wirklichen Bereicherung

#1 Welche Erwartungen darfst Du stellen?Auf der Suche nach einem Sexabenteuer solltest Du erst einmal keine Erwartungen aufbauen, sondern das genießen, was sich ergibt. So schützt Du Dich selber vor Enttäuschungen, die nicht sein müssen. Die Unverbindlichkeit eines Sextreffens ergibt sich genau aus dem Umstand, dass Du keinen Partner fürs Leben suchst. Du möchtest Vergnügen, Du möchtest abwechslungsreiche erotische Erfahrungen sammeln und Deine Vorlieben ausleben. Sollte das mal bei einem Kontakt nicht so ganz gelingen wie erwartet, ist nichts Schlimmes passiert. Niemand zwingt Dich zu einem nächsten Treffen. Du kannst dann unbesorgt weiter auf die Suche gehen.

#2 Wie wichtig ist Diskretion?Diskretion schützt nicht nur Dich, sondern auch Deine neue Bekanntschaft. Viele Männer und Frauen, die auf der Suche nach einem Seitensprung sind, leben in einer festen Beziehung. Du kannst nur so lange unverbindliche Sextreffen verabreden, wie auch die Beziehung Deiner Sexpartner unberührt bleibt. Wird eine heimliche Sexaffäre aufgrund von Indiskretion aufgedeckt, gerätst Du schnell mit in den Strudel. Du solltest daher immer versuchen, dass auch Deine eigenen persönlichen Daten weitgehend unbekannt bleiben. Geht dann irgendwann einmal das Interesse an erotischen Dates mit einem neuen Kontakt verloren, kannst Du die Affäre ganz einfach beenden. Du suchst Sex ohne Reue und Verpflichtungen, daher sollte Diskretion mit an erster Stelle stehen. Dein Umfeld bekommt nichts von Deinen amourösen Beziehungen mit, wenn Dein vollständiger Name, Deine Adresse und Dein Arbeitgeber nicht bekannt sind.

#3 Eifersucht geht gar nichtEine unverbindliche Affäre kann nur dann funktionieren, wenn keine Gefühle im Spiel sind. Sympathie und körperliche Anziehung reichen aus, um befriedigende erotische Stunden miteinander verleben zu können. Eifersucht ist immer mit Besitzdenken verbunden, manchmal auch mit falsch verstandener Liebe. Du möchtest keine Liebesbeziehung aufbauen und auch keine feste Beziehung, daher ist Eifersucht bei einem Sexabenteuer wirklich fehl am Platz. Die meisten Erotikliebhaber, die eine Affäre suchen, sind selber gebunden. Du solltest daher von Anfang an davon ausgehen, dass Deine neue Bekanntschaft auch weiterhin Sex in der Beziehung haben wird, so wie Du auch. Es besteht daher kein Grund zur Eifersucht. Wirst Du nach einem Sexdate mit Eifersucht vonseiten Deiner Sexbekanntschaft konfrontiert, solltest Du vorsichtig sein. Es scheint dann etwas schief zu laufen, da weder eine Liebesbeziehung, noch eine enge Freundschaft zu Beginn der Bekanntschaft von beiden Seiten erwünscht war.

#4 Was passiert, wenn man sich doch verliebt?Bei einem erotischen Date kommst Du einer neuen Bekanntschaft körperlich sehr nahe. Wer sich intim vereint, kann manchmal unbewusst die selbst gesteckten Grenzen überschreiten. Gefühle lassen sich nicht planen. Solltest Du Dich in Deine Affäre verlieben, musst Du Dir erst einmal selber genau überlegen, was Du eigentlich willst. Bist Du gebunden: Möchtest Du Deine bisherige Beziehung aufgeben? Möchtest Du eine neue Beziehung eingehen? Werden Deine Gefühle im gleichen Maße erwidert? Eine pauschale Antwort ist nicht möglich, wenn sich ein Part einer Affäre verliebt, oder sogar beide. Es ist nicht selten, dass sich Menschen durch ein Sexabenteuer kennenlernen und dann plötzlich Gefühle entwickeln. In dem Fall hilft eigentlich nur die eigene Intuition weiter und ein offenes Gespräch. Hast Du Dich verliebt, Deine Affäre aber nicht, dann musst Du das akzeptieren.

#5 Wie viel Nähe ist erlaubt?Zu Beginn einer erotischen Affäre ist eher Distanz angesagt. Mit der Zeit, wenn Du Deine neue Bekanntschaft besser kennst, kannst Du Dir eher ein Bild machen, wie viel Nähe in Ordnung ist. Bist Du einmal einen Schritt zu weit gegangen und hast zu viel Nähe zugelassen, lässt sich diese Entwicklung nur schlecht wieder umkehren. Daher sei anfangs zurückhaltend und folge dann Deinem eigenen Empfinden. Bei Sexaffären gibt es immer zwei Beteiligte. Von den gegenseitigen Empfindungen und Erfahrungen hängt der jeweilige Kurs einer Verbindung ab.

#6 Können kleine Aufmerksamkeiten schaden?In der Regel sind kleine Aufmerksamkeiten erlaubt, wenn sie nicht zu auffällig sind. Ein aufregender Duft oder ein Schmuckstück könnte in der Beziehung Deiner Affäre schon die Aufmerksamkeit erregen, die Du Dir nicht wünscht. Sobald lästige Fragen aufkommen, wo die kleine Aufmerksamkeit gekauft wurde und warum, ist der erste Schritt zur Enttarnung einer Sexaffäre schon fast gemacht. Ständige Textnachrichten oder sogar Anrufe solltest Du ebenfalls vermeiden. Diese können beim Partner deiner Affäre Fragen aufwerfen.

Der Weg zu einer guten Affäre kann kurz sein

Du brauchst nicht immer und überall die Augen aufhalten, ob sich vielleicht eine Gelegenheit zu einem erotischen Kontakt ergeben kann. Gehe einfach den direkten Weg. Melde Dich auf Fremdgehen69 kostenlos an, und schaue einfach nach, welche interessanten Kontaktmöglichkeiten hier auf Dich warten. Sexaffären können viel schneller gefunden werden, wenn Du schon im Vorfeld weißt, dass der andere die gleichen Interessen hat, wie Du selber.

Du möchtest noch mehr Wissen zum Thema, bevor Du Dich in eine Affäre stürzt? Das sind die Vor- und Nachteile