Kostenlos anmelden

Ich bin ein(e):
weiter »

Die Gespielin von der Sexbörse

Mehr als eine Stunde saß Jenny vor dem PC. Immer wieder änderte sie die Profildaten in der Sexbörse. Sie hatte sich zusammen mit ihrem Freund Daniel angemeldet. Daniel wusste davon jedoch nichts. Bald wurde er 30 Jahre alt, und Jenny wollte ihn nicht nur mit einer großen Party überraschen. Sieben Jahre war sie mit Daniel zusammen, und genauso lange kannte sie einen Wunsch von ihm: Er wollte einen Dreier erleben, mit ihr und mit einer anderen Frau. Am Anfang sprach er ab und zu darüber, doch gleichzeitig versicherte er ihr, dass es keine Bedingung wäre. Eher ein Traum, den er aber nicht ausleben wollte. Es dauerte eben diese sieben Jahre, bis Jenny bereit war, ihrem Daniel diesen Wunsch zu erfüllen. Sie wollte es nicht nur für ihn tun, sondern auch für sich selbst. Ihr Sex war heiß, er war mal wild, mal sehr zärtlich. Sie hatten vieles ausprobiert, in den Jahren, die sie nun schon zusammen waren. Jenny empfand ein heißes Prickeln bei der Vorstellung, Daniel beim Sex mit einer anderen Frau zuzusehen. Nachdem sie im Internet die Sexbörse gefunden hatte, war sie sich sicher, dass es eine gute Idee war, eine Frau kennenzulernen, die auch Lust auf ein Abenteuer hatte.

Nach zwei Stunden war Jenny mit ihrem Profil zufrieden. Sie hatte Fotos eingestellt und ein bisschen über Daniel und sich geschrieben. Ganz direkt gab sie zu, in der Sexbörse ein Abenteuer zu suchen und ihren Freund mit einer besonderen Nacht überraschen zu wollen. Als sie an diesem Abend ins Bett ging, war sie ein bisschen aufgeregt. Würde sich eine Frau melden und würde es rechtzeitig sein, sodass die Geburtstagsüberraschung noch klappte?

Als Jenny am nächsten Tag von der Arbeit kam, war sie allein zu Hause. Daniel besuchte seine Eltern, er wollte ihnen beim Renovieren helfen. Sie loggte sich ein und war überrascht, wie viele Likes ihr Profil bekommen hatte. Zehn Frauen hatten geschrieben, und sie wusste, alle würden Daniel gefallen. Sie beantwortete die Nachrichten, und noch bevor Daniel am späten Abend nach Hause kam, hatte sie ein Date in der Sexbörse verabredet. Jenny telefonierte mit Julia und fand sie auf Anhieb sympathisch. Sie war erstaunt über den schnellen Erfolg. Ein bisschen aufgeregt war sie auch. Und vor allem konnte sie gar nicht erwarten, wie Daniel auf diese besondere Überraschung reagieren würde.

Das Date war zwei Tage nach der Geburtstagsparty geplant. Jenny hatte sich über eine Stunde mit Julia geschrieben. Offenbar hatte Julia schon viel Erfahrung. Julia war Tschechin und Jenny wusste, dass ihre langen braunen Haare und ihre schlanke Figur mit großer Oberweite genau Daniels Geschmack trafen. Angst, dass dieses Date ihre Beziehung verändern könnte, hatte Jenny keine. Sie freute sich, sie war aufgeregt, wenn sie an die Nächte dachte, und sie war gespannt, wie Daniel reagierte. Vielleicht war das Date der Anfang eines großen Abenteuers.

Die verabredete Verführung

Daniel dachte sich nichts dabei, als Jenny am Abend des ersten Treffens vorschlug, miteinander essen zu gehen. Sie hatte einen Tisch in ihrem Lieblingsrestaurant bestellt. Julia saß wie verabredet am Nebentisch, Jenny erkannte sie sofort. Nach dem Essen ging Daniel vor die Tür, um zu rauchen und Julia setzte sich zu Jenny an den Tisch. Sie plauderten miteinander und Daniel war sehr erstaunt, als er wiederkam. Es ergab sich ein lebhaftes Gespräch und Jenny war es, die Julia auf ein Glas Wein zu sich nach Hause einlud.

Daniel begann schnell einen heißen Flirt und schien gar nicht verwundert zu sein, dass sich Jenny daran nicht störte. Jenny ergriff die Initiative: "Ich merke gerade, dass ihr total aufeinander abfahrt. Wollen wir einfach ins Schlafzimmer gehen?" Daniels Blick war sehr erstaunt, er fragte: "Sagt mal, kennt ihr euch schon länger?" Julia lächelte: "Das kann man so nicht sagen. Aber euer Schlafzimmer würde ich mir gern anschauen."

Daniel nahm den Wein mit, reichte Jenny seine Hand und umfasste Julias Hüften mit der anderen. Kaum hatte sich die Tür hinter ihnen geschlossen, begannen sich Daniel und Julia wild zu küssen. Jenny verspürte einen Anflug von Eifersucht, aber nur ganz kurz. Sie sah zu, wie Daniel und Julia sich gegenseitig auszogen. Es war heiß. Trotzdem hatte Daniel Jenny nicht vergessen. Julia lag bereits nackt auf dem Bett, als Daniel Jenny innig küsste und sie ebenfalls auszog, nicht so wild, sondern ganz langsam. Dabei flüsterte er in ihr Ohr: "Ich will diese heiße Frau jetzt vernaschen. Schaust du uns zu?"

Jenny nickte und legte sich zu Julia auf das Bett. Daniel begann Julia zu küssen, er streichelte sie und sie stöhnte leise. Julia griff nach Jennys Hand, und so erlebte Jenny hautnah mit, wie Daniel Julias Schoß eroberte. Er stieß sein Glied tief in ihren Schoß, war heftig erregt, und schon nach kurzer Zeit bekam Julia einen wilden Orgasmus. Daniel hatte noch nicht genug und drehte Julia auf den Bauch. Er rammte seinen Penis von hinten in Julia hinein. Jenny beobachtete sein Gesicht, das vor Erregung verzerrt war. Sie fand das Zuschauen geil. Es war eine vollkommen neue Erfahrung.

Daniel schleuderte seinen Orgasmus in Julias Hintern. Sein Körper erschlaffte, doch Julia hatte noch nicht genug. Sie begann, Jenny sanft zu berühren, und Daniel legte sich auf die Seite, um den Frauen zuzusehen. Jenny hatte noch nie Sex mit einer Frau, und sie genoss diese Erfahrung. Julias Hände an ihrem Busen und in ihrem Schoß zu spüren war Wahnsinn. Noch nie hatte sie einen so intensiven Höhepunkt bekommen. Nachdem Julia gegangen war, gestand Jenny, dass sie die Nacht geplant hatte. Daniel nahm sie in den Arm und küsste sie. "Ich möchte Julia wiedersehen", gestand er. "Ich auch", antwortete Jenny und verabredete in der Sexbörse noch am gleichen Abend das nächste Date.

Weitere anregende Sexbörsen-Erfahrungsberichte

Auf der Sexbörse fand ich pure Leidenschaft | Die Sexbörse war meine Rettung | Mein erster Dreier dank Sexbörse